Seiteninhalt
Wie wollen wir leben? Lokales Engagement für weltweite Gerechtigkeit
Datum: 7. Mai 2015
Uhrzeit: 19:30 Uhr - 21:45 Uhr, Ausstellung ab 18:30 Uhr
Ort: Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln
Veranstalter: Allerweltshaus e.V.
Aktivität: Vorlesung, Diskussion und Ausstellung

Dabei mit Herz und Hand: Kölnerinnen und Kölner engagieren sich für weltweite Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit – gegen Unrecht und Not. Beteiligen Sie sich am aktuellen „Europäischen Jahr der Entwicklung“. Lassen Sie sich bewegen von Zukunftscharta und Nachhaltigkeitszielen (SDGs – Sustain­able Development Goals), die die Millenniumsentwicklungsziele (MDGs) ablösen.

Zielgruppe

Öffentlichkeit

Die MDGs wurden im Jahr 2000 von den Vereinten Nationen verabschiedet mit dem Ziel, unter anderem weltweit Hunger, Armut und Krankheiten zu ver­ringern, Bildung zu steigern – mit einer Frist bis 2015. Jetzt – im „Europäischen Jahr der Entwicklung“ – stellt sich die Frage: Wie weit sind wir bisher gekommen? Und – wie soll es weitergehen? Was bedeuten die neuen Ziele für ein Land wie Deutschland, für Politik und Verwaltung in Köln und für mich als Bürgerin beziehungsweise Bürger? Die Träger der Veranstaltung laden zur Diskussion und Vernetzung ein. Sie wollen informieren, inspirieren und zum Mitmachen anregen:

Als Hauptreferent wird Jens Martens vom Global Policy Forum Bonn den aktuellen Stand der Verhandlungen und die neuen Nachhaltigkeitsziele vorstellen. Zudem werden weitere Gäste aus Zivilgesellschaft und Verwaltung ihre Arbeit präsentieren.

Das Eine Welt Netz NRW informiert in einer Ausstellung über aktuelle Begriffe wie Post 2015-Agenda, Bruttosozialglück und Ernährungssouveränität. Der Eintritt ist frei. Einlass zur Ausstellung um 18:30 Uhr.

Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Zurück

Seite weiterempfehlen