Seiteninhalt
Wie wollen wir in Zukunft leben- Visionen für kommunale Nachhaltigkeitsziele
Datum: 02. Novemver 2015
Ort: 53113 Bonn
Veranstalter: Klima Bündnis
Aktivität: Workshop
Absender: Engagement Global

Für den Weg einer nachhaltigen Entwicklung fehlen uns klare Zukunftsbilder.

Ein gemeinsames, nachhaltiges Zukunftsbild soll erarbeitet, aber auch Schritte zur Umsetzung beraten werden.

Am Nachmittag des ersten Konferenztages von 13:00 bis 16:00 Uhr richten wir einen Workshop aus, der sich mit den kommunalen Nachhaltigkeitszielen befasst und versucht auszuloten, ob und wie ein gutes Leben für uns alle möglich ist.

Der aktuelle Zustrom von Flüchtlingen aus Krisengebieten nach Europa und die damit verbundenen Herausforderungen für Menschen und Institutionen vor Ort sind eindeutig auf verfehlte Entwicklungen zurückzuführen. Kriegerische Konflikte, Auswirkungen des Klimawandels und fehlende Zukunftsperspektiven führen zur Flucht.

Kann eine „Nachhaltige Entwicklung“ wie sie im Rahmen der Verabschiedung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (SDGs) vorgesehen ist, solche Entwicklungen verhindern?
Haben wir 20 Jahre nach der UN-Konferenz zur Agenda 21 und mit der Verabschiedung einer „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung” eine klarere Vorstellung darüber, wohin wir uns bewegen?
Und wie können Städte und Gemeinden diesen Weg beeinflussen?

Für den Weg einer nachhaltigen Entwicklung fehlen uns klare Zukunftsbilder. Wir formulieren Rahmenbedingungen, aber es mangelt an einer die Visualisierung unsere Ideen, Wünsche und vielleicht sogar Utopien.

Im Rahmen der Kommunalen Klimaschutzkonferenz wollen wir mit Ihnen an einem nachhaltigen Zukunftsbild arbeiten, aber auch Schritte zur Umsetzung beraten. Nachhaltigkeitsfragen diskutieren wir nicht nur im Workshop, sondern auch am zweiten Konferenztag im Rahmen des Forums 4 „Kommunale Nachhaltigkeitsziele – wie wird aus Visionen konkrete Politik?”. Gemeinsam mit dem Deutschen Städtetag und dem Entwicklungsministerium wollen wir erörtern, welche politischen Rahmenbedingungen und Instrumente Kommunen benötigen.

Teilnahme

Im Rahmen des EU-Projekts „Local Authorities acting for the MDGs — Europe for more development" können wir Ihre Reisekosten für Klima-Bündnis-Mitglieder (Bahnfahrt 2. Klasse und eine Übernachtung in Höhe von maximal 100,- Euro) übernehmen.
Melden Sie sich frühzeitig an – die Teilnahme ist auf 30 Personen beschränkt.

Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme!

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ort der Veranstaltung

Deutsche Welle (DW)

Kurt-Schumacher-Straße 3

53113 Bonn

Zurück

Seite weiterempfehlen