Seiteninhalt
Von New York nach Bremen– Verantwortung Bremens für Globale Nachhaltigkeitsziele
Datum: 5. Oktober 2015
Uhrzeit: ab 19:00 Uhr
Ort: 28195 Bremen
Veranstalter: Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V.
Aktivität: Diskussion
Absender: Engagement Global

Die Globalen Nachhaltigkeitsziele sind da!
Sie sollen Ende September 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) in New York offiziell verabschiedet werden. Die Nachhaltigkeitsziele lösen die UN-Millenniumsentwicklungsziele (Millennium Development Goals, MDGs) ab, die in diesem Jahr auslaufen.

Durch die Förderung einer sozial und ökologisch verträglichen Entwicklung sollen die Globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) einen neuen Rahmen für globale Gerechtigkeit schaffen. Im Unterschied zu den MDGs gelten die SDGs nicht nur für den Globalen Süden, sondern für alle Länder der Welt. Außerdem stellen sie – im Gegensatz zu den Vorgängerzielen – Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften in den Mittelpunkt.

Themen

In der Diskussionsrunde gehen Bremer Akteure aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft vor allem auf zwei Fragen ein:

  •  Was kann Bremen auf Landesebene tun?
  •  Wie können verschiedene Gesellschaftsbereiche zur Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele beitragen?

Teilnehmende

  • Ulrike Hiller – Die Bevollmächtigte beim Bund für Europa und Entwicklungszusammenarbeit
  • Christopher Duis – Geschäftsführer des Bremer entwicklungspolitischen Netzwerkes (BeN)
  • Professor Doktor Michael Flintner - Sprecher des Forschungszentrum Nachhaltigkeit an der Universität Bremen (artec)

Moderation

Wolfgang Obenland - Global Policy Forum

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ort der Veranstaltung

Haus der Wissenschaft

Sandstraße 4 - 5

28195 Bremen

Weitere Informationen

Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V. (BeN)

Breitenweg 25

28195 Bremen

Telefon: +49 421 695 314 53

Fax: +49 421 171 016

Zurück

Seite weiterempfehlen