Seiteninhalt
Verantwortung(slosigkeit) in der internationalen Politik: Welche Rolle für Deutschland?
Datum: 18. Juni 2015
Ort: 10178 Berlin
Veranstalter: Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) Ein Forum für den internationalen Dialog über globale Herausforderungen
Aktivität: Streitgespräch

Die jüngsten Flüchtlingsdramen im Mittelmeer und in Südostasien geben ebenso Anlass, über die Verantwortung in der internationalen Politikgestaltung nachzudenken wie die täglichen Schreckensbotschaften aus Syrien, der Ukraine oder der diversen von Terrormilizen geplagten afrikanischen Staaten. Aber auch andere globale Herausforderungen, wie etwa der ungebremste Klimawandel, lassen die Frage aufkommen, ob die Politik ihre Verantwortung auf den unterschiedlichsten Ebenen ausreichend wahrnimmt oder ob wir es mit einer zunehmenden Verantwortungslosigkeit oder zumindest einer "Verantwortungsdiffusion" mit unklaren Zuständigkeiten zu tun haben.

Programm:

17.00 Uhr
Begrüßung
Barbara Loth
Staatssekretärin für Integration und Frauen
Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Berlin

17.10 Uhr
Verantwortungs(losigkeit) in der internationalen Politik: Was sagt die Wissenschaft?
Dr. Cornelia Ulbert
Persönliche Mitherausgeberin der Globalen Trends 2015

17.25 Uhr
Streitgespräch aus politischer und gesellschaftlicher Perspektive
Dr. Thomas Bagger
Leiter des Planungsstabes, Auswärtiges Amt, Berlin
Prof. Dr. Tobias Debiel
Persönlicher Mitherausgeber der Globalen Trends 2015
Dr. Claudia Lücking-Michel MdB
Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung,
Deutscher Bundestag, Berlin
Prof. Dr. Harald Welzer
Direktor von FUTURZWEI. Stiftung Zukunftsfähigkeit, Berlin
Moderation
Dr. Ulrike Guérot
Direktorin des European Democracy Lab, Berlin

18.30 Uhr
Umtrunk

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ort der Veranstaltung

Berliner Rathaus, Louise-Schroeder-Saal

Zurück

Seite weiterempfehlen