Seiteninhalt
„Schutz oder Abwehr von Flüchtlingen - Was muss Europa tun, um das Sterben im Mittelmeer zu stoppen?“
Datum: 12. November 2015
Uhrzeit: 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: 09112 Chemnitz
Veranstalter: ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.
Aktivität: Vortrag, Fragerunde

Immer wieder kommen Flüchtlinge beim Versuch, Europa über das Mittelmeer in seeuntauglichen Booten zu erreichen, ums Leben. Was muss Europa tun, um das Sterben im Mittelmeer zu stoppen? Der Referent gibt einen Überblick über die Flüchtlingspolitik der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland und stellt Forderungen auf für eine an den Menschenrechten orientierte Flüchtlingspolitik.

Wolfgang Grenz war langjähriger hauptamtlicher Mitarbeiter von Amnesty International, zuletzt von 2011 bis 2013 als Generalsekretär der deutschen Sektion. Er ist nun Mitglied der Fachkommission Asyl, die den Vorstand von Amnesty in Fragen des Flüchtlingsschutzes berät.

Referent: Wolfgang Grenz, Amnesty International.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung per E-Mail oder Telefon.

„Gefördert von Engagement Global aus Mitteln der Europäischen Union und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.“

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Hinweis

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Ort der Veranstaltung

Umweltzentrum Chemnitz
Henriettenstraße 5
09112 Chemnitz

Zurück

Seite weiterempfehlen