Seiteninhalt
Leben an mehreren Orten - Neue Formen von Migration In Kooperation mit der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft e. V.
Datum: 3. November 2015
Uhrzeit: 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Ort: 53111 Bonn
Veranstalter: VHS BONN
Aktivität: Vortrag mit Diskussion

Magreb im Fokus

Unsere Kooperationsreihe mit der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft e.V. befasst sich in diesem Semester mit dem Thema Mobilität und Verkehr.

Im Zeitalter der Globalisierung nimmt Migration in allen Teilen der Welt zu und verändert ihre Erscheinungsformen: Immer mehr Migranten behalten neben ihrem neuen Wohnort Bindung an einen Haushalt im Herkunftsland. "Multilokale Haushalte" bergen neue Herausforderungen für Planung und Politik. Der Maghreb ist bei uns vornehmlich als Durchgangsregion für Migranten aus Sub-Sahara-Afrika im öffentlichen Bewusstsein. Dabei organisieren viele Menschen aus der Region ihr Leben als Pendelmigranten.
Prof. Dr. Einhard Schmidt-Kallert war viele Jahre der Entwicklungszusammenarbeit tätig und bis Oktober 2014 Leiter des Fachgebietes "Raumplanung in Entwicklungsländern" an der TU Dortmund. Einer seiner Forschungsschwerpunkte lag auf neuen Migrationsformen. Er stellt Forschungen zu "multilokalen" Haushaltsstrategien aus anderen Teilen der Welt und dem Maghreb vergleichend vor.

Mit „Mobilität und Verkehr“ steht im aktuellen Halbjahr der VHS-Bonn ein Thema im Mittelpunkt, das auf Bonner, Bundes- und internationaler Ebene interessante Facetten bietet. Vorträge und Informationsbesuche setzen Erfahrungen aus dem Alltag in Bonn mit den Lebensumständen in anderen Teilen der Welt in Bezug.

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ort der Veranstaltung

Mülheimer Platz 1
Raum 1.11 (Veranstaltungssaal)
53111 Bonn

Zurück

Seite weiterempfehlen