Seiteninhalt
4. Bildungsforum im Klimahaus: "Die Globale Energiewende. Lern- und Aktionsfeld der außerschulischen Bildung"
Datum: 29. April 2015
Ort: Klimahaus Bremerhaven
Veranstalter: Deutsche Klimastiftung / Klimahaus Bremerhaven 8° Ost
Aktivität: Tagung mit Praxiswerkstätten

Am 29. April 2015 veranstaltet die Deutsche Klimastiftung im Klimahaus Bremerhaven 8° Ost das 4. Bildungsforum. Im Rahmen der ganztägigen Veranstaltung werden aktuelle und spannende Fragestellungen zum Themenschwerpunkt „Die globale Energiewende – Lern und Aktionsfeld der außerschulischen Bildung“ vorgestellt und diskutiert. Zudem werden gelungene Umsetzungsmöglichkeiten in der Bildungsarbeit in parallelen Werkstätten aufgezeigt. Der „Markt der Möglichkeiten“ bietet einen Überblick über verschiedene Formen der Energiebildung und den nachhaltigen Energiemarkt, auch unter europäischen Aspekten.

Zielgruppe

Pädagogen, Mulitiplikatoren und Institutionen aus der Umweltbildung, Klimabildung und Energiebildung Europapolitischer

Die globale Energiewende scheint politisch gewollt, ihre Umsetzung stellt die Energiesysteme in Europa und der Welt jedoch vor große Herausforderungen. Ein effizientes, überwiegend auf erneuerbaren Energien beruhendes, dezentrales Energiesystem erfordert Maßnahmen in allen Bereichen: bei der Stromerzeugung und Stromnachfrage, im Wärmemarkt, im Verkehrssektor, bei der Energieeffizienz, aber auch bezüglich gesellschaftlicher Veränderungen auf der Nutzerseite.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Besonderen ist dabei ein unerlässlicher Baustein in diesem globalen Transformationsprozess. Sie befähigt Menschen dazu sich komplexes Wissen über die Energiewende zu erarbeiten, daraus resultierende Unsicherheiten auszuhalten und nachhaltiges Handeln umzusetzen.

Das 4. Bildungsforum im Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost konzentriert sich dabei auf die Thematik der globalen Versorgung mit Energie. Energieeffizienz und erneuerbare, dezentrale Energiequellen sind die günstigste Variante zur Bereitstellung von Energie weltweit. Bisher hat nur circa ein Fünftel der Menschen auf unserem Planeten Zugang zu Elektrizität.

Ein umfassender Zugang zu nachhaltiger Energie birgt jedoch viele Möglichkeiten, von der Gesundheitsförderung über die Armutsbekämpfung bis hin zu besseren Bildungschancen, zudem trägt dies gleichzeitig zur globalen Verteilungsgerechtigkeit bei. Namhafte Referenten geben Impulse zu wichtigen Aspekten der globalen Energiewende und zu gelungenen Projekten aus der Vermittlungspraxis. Das Werkstattprogramm des Bildungsforums vertieft verschiedene Themen der Energiebildung an außerschulischen Lernorten, während der „Markt der Möglichkeiten“ einen Überblick über verschiedene Formen der Bildungsarbeit und den nachhaltigen Energiemarkt bietet. Das Klimahaus® gibt praktische Einblicke in den neuen Ausstellungsbereich „ Offshore Center. Meer ‐ Wind ‐ Energie“ und in seine Bildungsarbeit.

Workshop “Changing the Game in Europe. Die Energiewende spielerisch planen und erleben.“
Mit dem Onlinespiel CHANGING THE GAME: Energie deiner Zukunft / Zukunft deiner Energie wird der Entwurf der europäischen Energieversorgung im Jahr 2030 mit echten Daten simuliert.
Themen sind Energieproduktion und Energieverbrauch, fossile und regenerative Energieträger, Emissionen, Energiemengen, Lastenmanagement, redundante Versorgung, Kosten-Bilanzen, CO2-Footprint, Verhaltensveränderung.

Das Bildungsforum richtet sich an Lehrkräfte aller Schulformen, an Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen, an Lehramtsanwärter und Studierende sowie an Multiplikatoren der Umweltbildung, des Gobalen Lernens und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Zurück

Seite weiterempfehlen