Seiteninhalt
10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?
Datum: 16. September 2015
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: 14467 Potsdam
Veranstalter: Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz FÖN e.V.
Aktivität: Informationsveranstaltung - Filmgespräch

Im Rahmen der Zukunftstour 2015 in Potsdam läuft der Dokumentarfilm von Valentin Thurn, Deutschland 2015, 103 Minuten.

Mit seinem Vorgängerfilm „TASTE THE WASTE - die globale Lebensmittelverschwendung“ löste der Regisseur eine regelrechte Massenbewegung aus, um von den rund 20 Millionen Tonnen erzeugter Nahrung herunterzukommen, die bei uns jährlich in den Müll wandern.

Dabei wurde auch eines klar: Lebensmittel, die wir im Überfluss erzeugen, helfen nicht, den Hunger in der Welt zu besiegen. Auch dann nicht, wenn wir noch sorgsamer mit ihnen umgehen. Die vielen Hungernden weltweit müssen ihren Zugang zu den Nahrungsmitteln erhalten, unabhängig von Agrarkonzernen. Wichtig dabei ist, sie ökologisch und regional anzubauen und sie auf kurzen Wegen bei guter Lagerung mit erschwinglichen Preisen auf die eigenen Märkte zu bringen. Im Jahr 2050 werden 10 Milliarden Menschen auf der Erde leben. Der spannende Film zeigt im Ansatz viele Alternativen, wie sie die Zukunftscharta 2015 verlangt und dafür unser Handeln herausfordert.

Anschließend Filmgespräch mit Prof. Harald Welzer, Direktor der Stiftung für Zukunftsfähigkeit „Futurzwei“, Potsdam und Benedikt Haerlin, Projekt 2000 m² der Zukunftsstiftung Landwirtschaft.

Moderation: Ernst-Alfred Müller, FÖN e.V., Potsdam

Eintritt: 3,00€.

„BRING DICH EIN.“- Unter diesem Motto steht eine Zukunftstour zu den globalen Herausforderungen einer Zukunftscharta, die uns alle angehen wie Klimaschutz, Hunger, Armut, Flucht und Migration, angeregt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), die am 16. September 2015 nach Potsdam kommt. In Vorbereitung der 11. Ökofilmtour, dem Festival für Umweltfilme und Naturfilme 2016, beteiligt sich daran auch der Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Naturschutz und Umweltschutz - FÖN e.V., Potsdam.

Diese Veranstaltung wird von der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung gefördert.

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Ort der Veranstaltung

Kino des Filmmuseums Potsdam
Marstall am Lustgarten-Breite Straße 13
14467 Potsdam

Zurück

Seite weiterempfehlen