Seiteninhalt
Globale Nachhaltigkeitsziele und die Rolle des Nordens 2015 – Das Jahr der Entscheidung
Datum: 18. Februar 2015
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Bremen
Veranstalter: Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e.V. und BUND Landesverband Bremen e.V.
Aktivität: Diskussion

Das Jahr 2015 ist von großer Bedeutung: Bei ihrer Generalversammlung im September streben die Vereinten Nationen (UN) die Festlegung der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) an. Damit finden die zwischenstaatlichen Verhandlungen durch Staatschefs und Regierungschefs zur sogenannten Post-2015-Agenda ihren vorläufigen Abschluss. In diesem Zusammenhang sollten aus Sicht der Zivilgesellschaft folgende Fragestellungen diskutiert werden:

Welche Perspektiven eröffnen die SDGs für eine faire globale Entwicklung? Was unterscheidet die SDGs von den Millenniums-Entwicklungszielen (Millennium Development Goals – MDGs)? Wie kann der globale Norden seiner Verantwortung für die Umsetzung der SDGs gerecht werden? Welche Verhaltensänderungen beziehungsweise Verzichte sind dafür nötig? Wie lassen sich Verbindlichkeiten schaffen?

Ort: EuropaPunktBremen in der Bremischen Bürgerschaft, Am Markt 20, 29195 Bremen

Referenten

  • Sönke Kreft (Teamleiter Internationale Klimapolitik, Germanwatch)
  • Birgit Dederichs-Bain (Senior Policy Advisor, Welthungerhilfe)

Zielgruppe

Interessierte Bürger und Bürgerinnen, entwicklungspolitisch Aktive.

Ansprechpartner

Bremer entwicklungspolitisches Netzwerk e. V.
Christopher Duis
Telefon: +49 (0)421 – 69 53 14 53

christopher.duis@ben-bremen.de

Zurück

Seite weiterempfehlen