Seiteninhalt
Frauen und Arbeit: Die Zukunft, die wir wollen
Datum: 22. Januar 2016
Uhrzeit: ab 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Ort: Bonn
Veranstalter: Netzwerk Gender@International Bonn (Land NRW, Stadt Bonn, UN Bonn, Deutsche Welle, GIZ, Nationales Komitee UN Women Deutschland) in Kooperation mit dem Frauenmuseum Bonn
Anmeldeschluss: 15. Januar 2016

Workshop im Rahmen des Europäischen Jahrs für Entwicklung

Frauen und Arbeit – das Thema des Internationalen Frauentags 2016 beschäftigt viele von uns jeden Tag. Es geht um Ungleichheiten im Arbeitsleben, Brüche in den Lebensläufen von Frauen und einen immer noch schlechteren Zugang zu beruflicher Bildung. Auch die Arbeitswelt von Frauen im globalen Süden spielt eine Rolle, ihre Chancen sollen verbessert werden. Nach einführenden Beiträgen von Bettina Metz-Rolshausen (UN Women Nationales Komitee Deutschland) und Marianne Pitzen (Frauenmuseum Bonn) 3/6 nehmen Arbeitsgruppen drei wichtige Facetten des Themas Frauen und Arbeit in den Blick und entwickeln konkrete Zukunftsimpulse. Der globale Kontext spielt dabei genauso eine Rolle wie die Öffnung von Zugängen für benachteiligte Gruppen und der Blick aus weiblicher Perspektive auf die Arbeitswelt.

Die beim Workshop erarbeiteten Impulse werden zum Weltfrauentag am 8. März 2016 im Frauenmuseum öffentlich präsentiert.

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Anmeldung

Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an:
Brigitte Rubarth | +49 228-77 5657 brigitte.rubarth@bonn.de

Zurück

Seite weiterempfehlen