Seiteninhalt
„Flucht nach Europa: Das deutsche Asylsystem mit seinen täglichen Herausforderungen“
Datum: 11. November 2015
Uhrzeit: 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: 02763 Zittau
Veranstalter: ARBEIT UND LEBEN Sachsen e.V.
Aktivität: Vortrag, Fragerunde

Im Vortrag liegt der Fokus zunächst allgemein auf dem deutschen Asylverfahren. Hierbei werden die typischen Stationen und Abläufe erläutert, die Asylsuchende durchlaufen müssen, bevor sie einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt zugewiesen werden. Unter Heranziehung verschiedener Statistiken und Zahlen wird ferner der Versuch unternommen, weitverbreite Fehlannahmen zu widerlegen, die innerhalb der deutschen Gesellschaft bezüglich der Zuwanderung von Asylsuchenden kursieren. Außerdem bietet die Referentin einen groben Überblick über die wichtigsten Aufenthaltsstatus von Asylsuchenden (zum Beispiel Duldung) und erklärt welche Rechte und Pflichten damit verbunden sind.

Der zweite Vortragsteil konzentriert sich auf die Lebenssituation Geflüchteter nach der erfolgten Zuweisung in einen Landkreis oder kreisfreie Stadt. Am Beispiel des Landkreises Leipzig wird kritisch erörtert, wie die Unterbringung, Versorgung und Betreuung von Asylsuchenden erfolgt. Weiterführend wird an einigen der für Asylsuchende bundesweit geltenden Gesetze Kritik geübt, die insbesondere die gesellschaftliche Teilhabe Geflüchteter erschweren.

Der Vortrag richtet sich an interessierte Einzelpersonen sowie an Menschen, die sich für Asylsuchende engagieren wollen oder im (Berufs-)Alltag regelmäßig Kontakt haben.

Referentin: Sandra Münch, Bon Courage e.V..

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Wir bitten um Anmeldung per E-Mail oder Telefon.

„Gefördert von Engagement Global aus Mitteln der Europäischen Union und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.“

Zielgruppe

Interessierte Bürgerinnen und Bürger

Hinweis

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Ort der Veranstaltung

VHS Drei-Ländereck Geschäftsstelle Zittau
Neustadt 47
02763 Zittau

Zurück

Seite weiterempfehlen