Seiteninhalt
Erklär´mir (d)eine Welt!
Datum: 13. Mai 2015
Uhrzeit: 15:30 Uhr
Ort: 76131 Karlsruhe
Veranstalter: Schulamt und Sportamt Karlsruhe, Europa-Zentrum Baden-Württemberg
Aktivität: Impulsvortrag und Ausstellung

Mit dem Europäischen Jahr für Entwicklung 2015 soll die aktuelle Ausrichtung der Entwicklungspolitik der EU in der Öffentlichkeit bekannter gemacht und eine breite Debatte darüber angestoßen werden. Dabei geht es nicht nur um Hilfeleistungen, sondern auch um globale Verantwortung für Natur, Klima und Ressourcen, um nachhaltige Konzepte für weltweiten Handel, Landwirtschaft und Konsum. Der Europäische Wettbewerb greift in seiner 62. Runde dieses Themenspektrum in zwölf altersgerechten Aufgabenstellungen auf.

Schülerinnen und Schüler aller Altersgruppen und Schulformen waren eingeladen, sich unter dem Motto "Europa hilft - hilft Europa?" nicht nur kreativ, sondern auch kritisch mit europäischer Entwicklungshilfe und Europas Verantwortung für die Welt auseinanderzusetzen.

In Karlsruhe nahmen am Europäischen Wettbewerb 326 Schülerinnen und Schüler von insgesamt sieben Schulen teil. 34 Arbeiten, die teilweise auch in Teamarbeit beziehungsweise Gruppenarbeit und unter Beteiligung von insgesamt 52 Schülerinnen und Schülern entstanden, wurden von der Landesjury ausgezeichnet. Fünf dieser Arbeiten erhielten einen Landespreis, wobei eine dieser Arbeiten eine Bundespreisnominierung erhielt.

In Kooperation mit der Ideenwerkstatt Bildungsagenten Berlin wird vom Europa Zentrum Baden-Württemberg eine kindergerechte und jugendgerechte Präsentation organisiert, die das Thema den Schülerinnen und Schülern noch einmal ins Bewusstsein führt.

Zielgruppe

Preisträger, Preisträgerinnen, Lehrkräfte, Familienangehörige, Mandatsträger und Mandatsträgerinnen

Veranstaltungsort

Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf Einladung des Schulamts und Sportamts Karlsruhe.

Schulamt und Sportamt Karlsruhe
Europa-Zentrum Baden-Württemberg

Weitere Informationen

Bis Ende August können wir mit der Ideenwerkstatt Bildungsagenten und der Ausstellung Preisverleihungsveranstaltungen unterstützen, aber auch Schulen an ihren Projekttagen besuchen und Workshops anbieten.

Dieses Konzept wird gefördert von Engagement Global aus Mitteln der Europäischen Union und dem Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Zurück

Seite weiterempfehlen