Seiteninhalt

Wettbewerb: Europapreis 2015 für Schulen

Bundesweit. Das Jahr 2015 ist für die globale Entwicklungszusammenarbeit von ganz besonderer Bedeutung. Denn im Jahr 2000 haben die Vereinten Nationen acht Millenniumentwicklungsziele vereinbart, die bis 2015 erreicht sein sollten, was bisher nur zum Teil gelang.

Die EU und die Mitgliedstaaten zahlen weltweit mehr als die Hälfte der Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit. Die EU hat große Entwicklungsprogramme. Was sie beinhalten und wie wirkungsvoll sie sind, ist zu wenig bekannt. Obwohl die Menschen sich für die Unterstützung weniger entwickelter Staaten aussprechen, wissen sie kaum etwas über die Aktivitäten der EU.

Europapreis 2015, Sonderpreis 2015

Mit dem Europapreis 2015 wollen wir versuchen, mehr Öffentlichkeit und eine kritische Auseinandersetzung über die europäische Entwicklungszusammenarbeit in Schulen zu erreichen. Es wird angeregt, sich mit diesem Thema in Schülerzeitungen oder Schulprojekten auseinanderzusetzen.

Der Sonderpreis 2015 wird an einen Verein verliehen, der sich tatkräftig für nachhaltige Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit engagiert.

Die Ausschreibung der Landesvertretung Rheinland-Pfalz (Referat 255, In den Ministergärten 6, 10117 Berlin) für den Europapreis richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten oder Projektgruppen in Schulen.

Einsendeschluss ist der 25. März 2015.

Zurück

Seite weiterempfehlen