Welthaus Bielefeld e.V.

Das Welthaus Bielefeld entstand 1980 als „Dritte Welt Haus“ aus einer Wohngemeinschaft, die sich aus Mitgliedern des Aktionskomitee Afrika (Akafrik) zusammensetze und einer Reihe von Gruppen, die sich bereits seit den 1970er Jahren entwicklungspolitisch engagierten. Dazu gehörten Frauen für Südafrika, Arbeitskreis Solidarische Kirche, die katholische Hochschulgemeinde und der Lateinamerika-Arbeitskreis.

Seiteninhalt
Projektsteckbrief
Titel: Are you ready for a change?!- Onlinequiz
Land: Deutschland
Durchführung in: Nordrhein-Westfalen
Geförderte Organisation: Welthaus Bielefeld e.V.

Das Quiz "Are you ready for a change?!" soll als Online-Angebot SchülerInnen und andere junge Leute veranlassen, sich mit dem jetzigen und mit dem wünschenswerten Beitrag der EU für eine inklusive globale Entwicklung zu beschäftigen und daraus Perspektiven für eigene Handlungsfelder zu formulieren. Das geschieht im europäischen Verbund der Partnerstädte Bielefelds und nimmt somit das "europäische Jahr" in dem Sinne wörtlich, dass die Teilnehmenden an verschiedenen Orten Europas eine gemeinsame Aktivität ausüben. Mit dem Projekt wird angeknüpft an ein EU-Projekt aus den Jahren 2010-2012 zu den Millennium-Entwicklungszielen (MDG), welches ebenfalls die Bielefelder Partnerstädte einbezogen hat.

Unser Online-Projekt wird ein niedrigschwelliges Angebot sein, sich in spielerischer Weise (Quiz) mit Stand und Perspektiven der europäischen Entwicklungspolitik zu befassen. "Junge Leute" (SchülerInnen der Sekundarstufe II, außerschulische Gruppen, Studierende) sind durch ein solches Angebot am ehesten zu erreichen. Sie sind es gleichzeitig, deren Einmischung und Engagement für den zukünftigen Stellenwert der Entwicklungspolitik von entscheidender Bedeutung ist.

Das EYD ist auch eine Einladung, über nationale Grenzen hinweg sich einem wichtigen Politikfeld zuzuwenden. Der strategische Ausgangspunkt des geplanten Projekts ist es, das bestehende Netz der Städtepartnerschaften der Stadt Bielefeld für die Verbreitung des Quiz (in jeweils übersetzter Form) zu nutzen. Damit sind in erster Linie Partnerstädte in England (Rochdale), Nordirland (Eniskillen), Frankreich (Concarneau) Polen (Rzeszów) und Israel (Nahariya) gemeint. Nach einer entsprechenden Übersetzung des Online-Quiz in die englische, französische und polnische Sprache ist es durchaus möglich, dass weitere Partnerschaftsinitiativen (Schulpartnerschaften und Hochschulpartnerschaften, Freundschaftskreise, Ausbildungsverbünde mit internationaler Ausrichtung, etc.) das Angebot ebenfalls für sich entdecken. Zweiter zentraler Gedanke ist, dass durch das Quiz entwicklungspolitische Inhalte vermittelt werden, aber auch Wissen über die jeweiligen Partnerstädte, deren Beitrag und den Beitrag der entsprechenden Länder für Europa und zur europäischen Entwicklungspolitik. So werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede (beispielweise der deutschen, britischen und polnischen) Entwicklungspolitik deutlich.

Das Welthaus Bielefeld ist mit der Betreuung der Städtepartnerschaft mit Estelí (Nicaragua)von der Stadt Bielefeld beauftragt. Dadurch ist das Welthaus Bielefeld ständiges Mitglied der Städtepart-nerschaftskommission der Kommune und eng vernetzt mit den anderen Partnerschaftsverantwortlichen. Durch die verantwortliche Organisation und Durchführung des EU-Projekts "Initiative 2015 - Armutsbekämpfung braucht Beteiligung" für die Stadt Bielefeld 2010 - 2012 mit Akteuren aus allen sieben Partnerstädten sind diese Kontakte weiter vertieft worden und Erfahrungen über den Zugang der unterschiedlichen Städte zu den MDGs vorhanden.

Seite weiterempfehlen