Seiteninhalt

Weltkindertag 2015

Verschiedene Bilder von Kindern auf der ganzen Welt.

Children of the World. Foto: Angela Sevin

Weltweit, 20. September 2015. Am 20. September ist Weltkindertag, der nun seit 61 Jahren besteht. Am 20. September 1954 wurde der Weltkindertag gegründet, um den Kindern Europas zu helfen. Heute reicht das Engagement in die ganze Welt. Wie geht es den Kindern in Deutschland und der Welt wirklich? Gerade in diesen Tagen sind viele Kinder auf der Flucht, andere leiden unter Kinderarmut, viele Kinder in Entwicklungsländern hungern.

Die Verantwortung für die Ausrichtung des Weltkindertages wurde UNICEF, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, übertragen. Das Kinderhilfswerk setzt sich heute auf politischer Ebene für Kinderrechte ein und unterstützt Familien in Entwicklungsländern im Bereich der Gesundheit, Hygiene, Ernährung und Bildung. Am Weltkindertag sollen Spiel und Spaß im Vordergrund stehen, er wird vor allem aber auch der Aufklärung, Sensibilisierung und Information der aktuellen Situation gewidmet. Zu diesem Anlass werden in Deutschland die Rechte und Bedürfnisse aller Kinder in das Zentrum von Politik und Gesellschaft gestellt.

Der Weltkindertag wird überall in Deutschland mit Kinder- und Familienfesten gefeiert. Unter dem Motto „Alle Kinder willkommen!“ finden die beiden größten Feste am 20. September in Berlin und Köln statt.

Zurück

Seite weiterempfehlen