Seiteninhalt

Weltgesundheitstag am 7. April 2015 zur Lebensmittelsicherheit

Verkauferin inmitten ihres Marktstandes mit Obst und Gemüse.

Berlin, 7. April 2015. Die fortschreitende Globalisierung, die Nachfrage nach einem vielfältigen Nahrungsangebot sowie die Notwendigkeit internationaler Versorgungsketten stellen Nahrungsmittelproduzenten, Zulieferer und Händler somit weltweit vor große Herausforderungen.

Mit dem Weltgesundheitstag 2015 greift die WHO das Handlungsfeld "Lebensmittelsicherheit" auf und verweist auf die gemeinsame Verantwortung von Politik, Nahrungsmittelproduzenten, Zulieferern, Händlern sowie Konsumentinnen und Konsumenten. Um vor allem letztere im Umgang und der Zubereitung von Lebensmitteln zu unterstützen, hat die WHO unter dem Titel "Fünf Schlüssel zu sicheren Lebensmitteln" fünf Handlungsempfehlungen herausgegeben. Diese lauten:

  1. Halte Sauberkeit!
  2. Trenne rohe und gekochte Lebensmittel!
  3. Erhitze Lebensmittel gründlich!
  4. Lagere Lebensmittel bei sicheren Temperaturen!
  5. Verwende sicheres Wasser und unbehandelte Zutaten!

Der Weltgesundheitstag

Mit dem Weltgesundheitstag erinnert die Weltgesundheitsorganisation (WHO) an ihre Gründung im Jahr 1948. Sie legt jährlich ein neues Gesundheitsthema von globaler Relevanz für den Weltgesundheitstag fest. Ziel dabei ist es, dieses aus der Sicht der WHO vorrangige Gesundheitsproblem ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit zu rücken.

Weitere Informationen zum Weltgesundheitstag 2015 finden Sie auf der Homepage der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Zu den entsprechenden englischsprachigen Seiten gelangen Sie hier.

Zurück

Seite weiterempfehlen