Seiteninhalt

In die Zukunft investieren, Malaria besiegen.

Bonn, 24. April 2015. Der Welt-Malaria-Tag am 25. April bietet die Gelegenheit, die Notwendigkeit weiterer Investitionen in die Prävention und Bekämpfung von Malaria sowie eines dauerhaften politischen Engagements für die Bekämpfung und Eliminierung der Krankheit zu unterstreichen.

Das Motto der dreijährigen Kampagne für den Zeitraum 2013–2015 lautet: „In die Zukunft investieren, Malaria besiegen.“

Insbesondere aber Malaria, als eine von vielen tropischen Krankheiten, wird mit als Hauptursache für die wirtschaftliche Misere der ärmsten Länder der Erde gesehen.

Weltweit gab es 2012 nach Schätzungen 207 Millionen Fälle von Malaria, davon über 600 000 mit tödlichem Ausgang.

Zurück

Seite weiterempfehlen