Seiteninhalt

Europäische Nachhaltigkeitswoche

Fischernetz gefüllt mit leeren Plastikflachen

Plastikmüll in Fischernetzen.

Bonn, 26. Mai 2015. Auf Initiative von Österreich, Deutschland und Frankreich findet vom 30. Mai bis 5. Juni 2015 erstmals die „Europäische Aktionswoche Nachhaltigkeit“ (ESDW) statt. Diese erste gemeinsame europaweite Initiative für Nachhaltige Entwicklung wird vom Europäischen Nachhaltigkeitsnetzwerk (ESDN) getragen und soll ab 2015 das Dach für bereits bestehende Nachhaltigkeitstage und für neue nationale Nachhaltigkeitsinitiativen in Europa bilden.

Bereits mehr als 160 registrierte Aktionen in 6 Ländern

Neben Deutschland nehmen Österreich, Frankreich, Ungarn und die Tschechische Republik an der „Europäischen Aktionswoche Nachhaltigkeit“ teil. Auf der ESDW-Website sind die Aktivitäten aller Teilnehmenden im Initiativenzeitraum einsehbar. Mehr als 160 registrierte Aktionen in 6 Ländern laden zum Schmökern und Staunen ein und skizzieren ein lebhaftes Bild der europäischen Nachhaltigkeitscommunity.

Die European Green Week, das European Environmental Bureau (EEB) und das European Environment and Sustainable Development Advisory Council (EEAC) sind nur einige der Partner, welche die europaweite Initiative bewerben.

Das seit 2002 bestehende Europäische Nachhaltigkeitsnetzwerk ESDN ist der Zusammenschluss der für nachhaltige Entwicklung zuständigen Mitarbeiter der 28 Mitgliedstaaten. Den Vorsitz der Steuerungsgruppe des ESDN führt Österreich. Deutschland und Frankreich sind Mitglieder der Steuerungsgruppe.

Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit sind ein Beitrag zur Europäischen Nachhaltigkeitswoche, die zeitgleich stattfindet. Menschen aus allen europäischen Ländern können an der Europäischen Nachhaltigkeitswoche teilnehmen und ihre Aktionen eintragen.

Die Vielzahl kreativer, tatkräftiger Initiativen regen zum Mitmachen und Aktivwerden an.

In Deutschland richtet der Rat für Nachhaltige Entwicklung die Aktionstage Nachhaltigkeit aus. Alle deutschen Aktionen werden über die europäische Webseite gleichzeitig auch Beiträge zur Europäischen Nachhaltigkeitswoche sein.

Zurück

Seite weiterempfehlen