Seiteninhalt

Dritte UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung

Logo der dritten Internationalen UN-Konferenz

Logo der dritten Internationalen UN-Konferenz

Addis Abeba: Vom 13. bis 16. Juli findet die dritte UN-Konferenz zur Entwicklungsfinanzierung in Addis Abeba statt. Sie ist die erste von drei wichtigen Veranstaltungen der Vereinten Nationen im Entwicklungsjahr 2015. Im September wird auf dem UN-Gipfel in New York über die „Post-Agenda 2015“ und Verabschiedung der Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals - SDGs) entschieden und der Klimagipfel in Paris im Dezember zur Verabschiedung des Kyoto-Nachfolgeabkommens schließt das Entwicklungsjahr 2015.

Hochrangige Staats- und Regierungschefs, Minister, Wissenschaftler, Vertreter von Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen, tagen bis Donnerstag in der äthiopischen Hauptstadt, um nach zu Wegen suchen, wie sich die "Post-2015-Agenda" finanzieren lässt.

Bundesentwicklungsminister Müller ging dabei vor allem auf eine gerechtere Verteilung des Wohlstands ein: „Am Anfang jeden Produkts, das wir essen, tragen oder das wir in unserem Alltag nutzen, steht ein Mensch, der die Rohstoffe abbaut und das Produkt produziert. Von Kaffee über Textilien bis Elektronikartikel – es darf nicht sein, dass wir für unseren Wohlstand keine fairen Preise zahlen." Es sei Aufgabe der Staatengemeinschaft, zu fairen, sozialen und ökologischen Standards in den Lieferketten zu kommen.

Deutsche Nichtregierungsorganisationen fordern eine gerechtere Lastenverteilung und robuste Finanzierungsgrundlage für nachhaltige Entwicklung.

Zurück

Seite weiterempfehlen