Seiteninhalt

BIMUN/SINUB e.V. startet Vorlesungsreihe mit Experten

Mikrofon steht auf dem Rednerpult im Hörsaal. Foto: istock

BIMUN/SINUB: Bonn International Model United Nations/Simulation Internationale des Nations Unies de Bonn

Bonn, 16. April 2015. Gestern startete die BIMUN/SINUB-Vorlesungsreihe zum EU-Themenjahr „Europäisches Jahr für Entwicklung“. Die Reihe orientiert sich an den zwölf ausgerufenen Themenmonaten (zum Beispiel Bildung, Menschenrechte, nachhaltige Entwicklung). Vom 15. April bis 15. Juli werden in insgesamt zwölf Vorlesungen Professoren und Experten aus internationalen Organisationen vortragen, aus ihrer Praxiserfahrung berichten und mit Studierenden und interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutieren.

Termine vom 15. April bis 15. Juli 2015

Die Vorlesungen finden jeden Mittwoch* von 18:00 – 20:00 Uhr im Hörsaal XII, 1. OG, Hauptgebäude der Universität Bonn in Hörsaal XV im 2. Obergeschoss statt. (*In Kalenderwoche 18 findet die Vorlesung am Montag, den 27. April 2015 statt.)

Die Vorlesungsreihe zum EU-Themenjahr “Europäisches Jahr für Entwicklung” veranstaltet die Studierendenorganisation der Universität Bonn BIMUN/SINUB in Kooperation mit der Stadt Bonn.

Den Auftakt bildete die Vorlesung/Veranstaltung zum Thema „Europe in the World“ am 15. April 2015. Herr Dr. Rolf Steltemeier, Ministerialdirigent und Europabeauftragter im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und Frau Mirja Hannele Ahokas, stellvertretende Leiterin der Regionalvertretung der europäischen Kommission in Bonn, haben die Rolle Europas in der weltweiten Entwicklungszusammenarbeit aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und Praxisbeispiele vorgestellt.

2015 ist ein besonderes Jahr für die weltweite Entwicklungszusammenarbeit, denn die Frist für die Erreichung der Millenniumentwicklungsziele der Vereinten Nationen endet, und die Verhandlungen für die Post-2015-Agenda beginnen. Aus diesem Anlass widmet sich das Themenjahr der EU erstmals der Rolle der EU in der Welt. Zwölf Themenmonate behandeln dabei die spannenden Bereiche der weltweiten Entwicklungszusammenarbeit der EU. Bis zum 15. Juli folgen insgesamt elf weitere Vorlesungen. Dabei werden Professoren und Experten aus internationalen Organisationen vortragen, aus ihrer Praxiserfahrung berichten und mit Studierenden und interessierten Bürgerinnen und Bürgern diskutieren. Im Anschluss an jede Vorlesung finden “Team-Meetings” statt, bei denen aktuelle Themen aus der internationalen Politik diskutiert werden und die Teilnahme an anderen UN-Simulationskonferenzen weltweit vorbereitet wird.

Hintergrund

BIMUN/SINUB (Bonn International Model United Nations/Simulation Internationale des Nations Unies de Bonn) ist eine Studierendenorganisation der Universität Bonn, die seit 2002 jedes Jahr eine Simulationskonferenz zu den Vereinten Nationen in Bonn durchführt. Mehr als 120 Studierende aus über 30 Nationen nehmen an der Konferenz teil. Ziel ist es, die Arbeit der Vereinten Nationen für Studierende erlebbar zu machen und junge Menschen anzuregen, sich in Debatten und durch gegenseitigen Austausch mit komplexen globalen Herausforderungen auseinander zu setzen. Jede Vorlesung behandelt einen der zwölf Themenmonate des EYD 2015:

Vorlesungen

Jede Vorlesung behandelt einen der zwölf Themenmonate des EYD 2015:

  1. Europe in the World, 15.04.2015 mit Herrn Dr. Rolf Steltemeier, Europabeauftragter im BMZ und Frau Mirja Hannele Ahokas, Stellvertretende Leiterin der Regionalvertretung der EU-Kommission in Bonn.
  2. Education, 22.04.2015 mit Herrn Michael Hörig, Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) und Herrn Dr. Kambiz Ghawami, World University Service (WUS)
  3. Women and Girls, 27.04.2015 (Montag!) Referenten werden in Kürze bekannt gegeben.
  4. Health, 06.05.2015 mit Frau Dr. Elisabeth Sous-Braun, Vorstand/Medizinische Leitung bei German Doctors e.V.
  5. Peace and Security, 13.05.2015 mit Herrn Marc Baxmann, Referent für Internationale Prozesse und Kommunikation bei FriEnt.
  6. Sustainable Growth, Decent Jobs and Businesses, 03.06.2015 mit Prof. Dr. Paul J.J. Welfens, Professor für Volkswirtschaftslehre, Makroökonomische Theorie und Politik, Bergische Universität Wuppertal
  7. Children and Youth, 10.06.2015 Referenten werden in Kürze bekannt gegeben.
  8. Humanitarian Aid, 17.06.2015 Referenten werden in Kürze bekannt gegeben.
  9. Demography and Migration, 24.06.2015 mit Herrn Dr. Benjamin Schraven, Politikwissenschaftler, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und Herrn Klaus Fömpe, Experte für asylrechtliche Streitigkeiten, Verwaltungsgericht Köln
  10. Food Security, 01.07.2015 Referenten werden in Kürze bekannt gegeben.
  11. Sustainable Development, 08.07.2015 mit Frau Dr. Elke Mannigel, internationale Projektkoordination, Tropenwaldstiftung OroVerde und Herrn Albrecht W. Hoffmann, Berater und Fortbilder, Ideenschmiede für Nachhaltigkeit.
  12. Human Rights, 15.07.2015 mit Frau Viola Bölscher, Beraterin Sektorprogramm “Menschenrechte umsetzen in der Entwicklungszusammenarbeit”, Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Zurück

Seite weiterempfehlen