Seiteninhalt

Aktueller BBE Newsletter für Engagement und Partizipation

Logo: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Logo: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Berlin, 3. Juli 2015. Erstmals widmet sich ein europäisches Themenjahr den Außenbeziehungen und der Rolle Europas in der Welt. 2015 ist dazu noch ein entscheidendes Jahr für die internationale Entwicklungspolitik, da entscheidende Prozesse laufen, die wir aktiv mitbestimmen können und sollten. Das Jahr 2015 beendet die fünfzehnjährige Zeitspanne, die sich die internationale Gemeinschaft für die Verwirklichung der acht Millenniums-Entwicklungsziele (MDGs) gesetzt hat. Mit der Konferenz über Entwicklungsfinanzierung im Juli in Addis Abeba und der Generalversammlung der Vereinten Nationen in New York im September sollen wichtige Beschlüsse im Hinblick auf die Nachfolgeziele zu den MDGs gefasst werden.

Ein guter Zeitpunkt, um Bürgerinnen und Bürger mitzunehmen und Veränderungen einzuleiten und sie an Ihre Rechte und Pflichten zu erinnern. Denn internationale Zusammenhänge werden nicht nur durch die politische Ebene bestimmt, sie sind auch Bestandteil unseres Alltags, den wir selbst gestalten.

Der Gastbeitrag ist erschienen in der aktuellen Ausgabe der Europa-Nachrichten des Bundesnetzwerkes Bürgerschaftliches Engagement (BBE). Rund 260 Mitglieder aus Wirtschaft, Bürgergesellschaft und Staat setzen sich unter dem Dach des BBE für bürgerschaftliches Engagement in allen Gesellschafts- und Politikbereichen ein.

Engagement Global ist Mitglied im BBE und in diesem Jahr Partner der Aktionswoche Bürgerschaftliches Engagement vom 11.-20. September 2015. Die Aktionswoche würdigt die Arbeit von mehr als 23 Millionen freiwillig Engagierten in Deutschland. In diesem Jahr ist Internationales Engagement ein Schwerpunktthema.

Zurück

Seite weiterempfehlen