Kontaktieren
Sie uns!

EJE 2015 | Engagement Global

Tulpenfeld 7
53113 Bonn

Infotelefon: 0800 188 7 188
Montag bis Freitag 8 bis 20 Uhr

Logo des Europäischen Jahres für Entwicklung 2015

Logovarianten zum Download

Die zwei Logovarianten und das Motto des Europäischen Jahres für Entwicklung und deren Nutzungsbedingungen stehen zum Download und zur Einsicht bereit.

Die Zukunftscharta geht auf Tour! Im Entwicklungsjahr 2015 wollen wir mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Seiteninhalt

Alle Aktivitäten im Überblick

Das Europäische Jahr für Entwicklung – aktiv!

Im Europäischen Jahr für Entwicklung geht es nicht nur um eine Schärfung des öffentlichen Bewusstseins für die europäische Entwicklungszusammenarbeit. Es geht auch darum, aktiv zu werden und einen gemeinsamen Dialog zu führen. Der Kalender bietet die Möglichkeit sich über Veranstaltungen und Aktivitäten, die im Rahmen des EJE in Deutschland durchgeführt werden, zu informieren und sich zu vernetzen.

Um Ihre Aktivitäten und Veranstaltungen zum Europäischen Jahr hier eintragen zu lassen, melden Sie sich bitte über das Kontaktformular.

02
Dez

Berlin – Brandenburgische Auslandsgesellschaft e.V.

2. Dezember 2015 bis 4. Dezember 2015 | 14467 Potsdam

Die Europäische Entwicklungszusammenarbeit im Jahre 2015

Jahrestagung mit Rahmenprogramm und Vorträgen unter anderem zu den Themen: Zukunftscharta des BMZ, Migrantinnen und Migranten in der entwicklungspolitischen Arbeit, Europäische Entwicklungspolitik und Europäische Flüchtlingspolitik.

04
Dez

Europäische Kommission – Vertretung Deutschland und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

04. Dezember 2015 | 14467 Potsdam

Bürgerdialog zum Europäischen Jahr für Entwicklung 2015

Das Jahr 2015 ist das Europäische Jahr für Entwicklung. Es bietet die Chance, intensiv und öffentlich über die europäische Entwicklungszusammenarbeit sowie die Rolle der EU und ihrer Mitgliedstaaten in der globalen Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik zu diskutieren. Wie können wir Hunger bekämpfen, Klima schützen, Fair handeln und Fluchtursachen angehen? Reden Sie mit!

07
Dez

VHS BONN

7. Dezember 2015 | 53111 Bonn

Verkehr und Mobilität in altamerikanischen Gesellschaften

Der Beitrag bietet Einblicke in die Verkehrsbedingungen zu Land und zu Wasser im Gebiet der Maya-Stadtstaaten und erklärt die Organisation des Wegesystems im Andenraum zu Zeiten der Inka-Herrscher.

07
Dez

W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. in Kooperation mit MEPa_Nord e.V. (Verein für Migration, Entwicklung und Partizipation im Norden)

07. Dezember 2015 | 22765 Hamburg

Eine neue Vision für Europa – Die Europäische Republik

Europa braucht für eine nachhaltige Entwicklung eine neue politische Idee – davon ist Ulrike Guérot überzeugt und liefert diese gleich mit: Eine Europäische Republik, die auf eine echte Wertegemeinschaft, gleiche soziale Rechte und politische Teilhabe setzt.

07
Dez

BEI, Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein und der Landesbeauftragte für politische Bildung Schleswig-Holstein

07. Dezember 2015 | 24105 Kiel

Abschlussveranstaltung zum „Europäischen Jahr für Entwicklung“ in Schleswig-Holstein

Das „Europäische Jahr für Entwicklung“ neigt sich seinem Ende zu. Wir wollen den Fragen begegnen: Wie wird das Europäische Jahr für Entwicklung auf Bundes- und Landesebene bewertet? Gab es positive Rückkopplungen zwischen Politik und Zivilgesellschaft? Konnten die Themen des Europäischen Jahres für Entwicklung transportiert werden?

08
Dez

Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz (Brandenburg) und der Kirchliche Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz im Berliner Missionswerk

8. Dezember 2015 | Brüssel, Belgien

Die neue EU-Handelsstrategie: Bremsklotz oder Meilenstein für Nachhaltige Entwicklung und Entwicklungspolitik?

Das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz und der Kirchliche Entwicklungsdienst der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz im Berliner Missionswerk laden Sie herzlich zum Fachgespräch zur neuen EU-Handelsstrategie ein.

08
Dez

Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.

08. Dezember 2015 | Kultur- und Werkhof Nauwieser Neunzehn, Nauwieser Straße 19, 66111 Saarbrücken

Abschluss des Europäischen Jahres für Entwicklung und Konzert mit Lobo Guerrero

Das Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. lädt zum Abschluss des Europäischen Jahres für Entwicklung ein.

Wie kann die Zusammenarbeit von Organisationen zu globalen und europäischen Themen im Saarland weiter entwickelt werden und wie können die neu entstandenen Kooperationen über die Grenzen hinweg vertieft werden?

09
Dez

Europäische Kommission

9. Dezember 2015 | Luxemburg

Offizielle europäische Abschlussveranstaltung des Europäischen Jahres für Entwicklung

Am 9. Dezember 2015 findet in Luxemburg die offizielle Abschlusszeremonie des Europäischen Jahres für Entwicklung statt.

09
Dez

Eine Welt Netz NRW e.V., Eine Welt Forum Aachen e.V., Birhan e.V.

9. Dezember 2015 | 52068 Aachen

TTIP - Chancen und Risiken für Entwicklungsländer

Podiumsdiskussion zu den entwicklungspolitischen Herausforderungen im Zusammenhang mit TTIP.

10
Dez

Das Informationsbüro des Europäischen Parlaments, die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und das BMZ mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg und der Hochschule Konstanz für Technik, Wirtschaft und Gestaltung.

10. Dezember 2015 | 78462 Konstanz

Bürgerdialog zum Europäischen Jahr für Entwicklung 2015

Zum letzten Bürgerdialog „Europäisches Jahr für Entwicklung“ in diesem Jahr lädt ein, das Informationsbüro des Europäischen Parlaments, die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Reden Sie mit!

11
Dez

W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V. in Kooperation mit MEPa_Nord e.V. (Verein für Migration, Entwicklung und Partizipation im Norden)

11. Dezember 2015 | 22765 Hamburg

Entwicklung + Interkultur + Nachhaltigkeit = !?

Die neuen Entwicklungsziele verbinden erstmals Nachhaltigkeit mit Armutsbekämpfung. Klingt logisch. Und ist ebenso wichtig wie die Zusammenarbeit von entwicklungs- und umweltpolitischen Organisationen mit Diaspora-Gemeinschaften hier vor Ort. In der Tat fehlt bisher diese Verknüpfung weitgehend.

Seite weiterempfehlen